Abschaltritual & Abendritual: Hilfe bei Abgrenzungsproblemen und Schlafstörungen!

Den Arbeitstag gerade im Homeoffice zu strukturieren bringt viel - "Zeitblocken" oder auch "scheduling" genannt. Für das Ende eines Arbeitstages wird ein "Abschaltritual" empfohlen, damit das Gehirn sich leichter entspannen kann (Cal Newport, US-Uniprofessor). Ich empfehle, sich mindestens 2h vor dem Zu-Bett-gehen einen "Arbeitsende-Call" zu stellen und u.a. ein tägliches Abendritual zu pflegen. Nach circa 3 Monaten unterstützt Sie "Ihr Abendritual" auch nach einem besonders stressigen Tag, den Geist zu beruhigen und erholsamer zu schlafen. Einen "Schlaf-gut Tipp" für Körper und Geist finden Sie im Link, viel Spaß!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0