SCHLAF-GUT© Vortrag (präsenz oder remote)

Die Teilnahme an einem Vortrag zum Thema „(wieder) gut schlafen“ ist für Interessierte eine erste Möglichkeit, mehr zu erfahren. Abhängig von der Vortragsdauer haben die TeilnehmerInnen einen größeren oder kleineren Überblick über Schlafknowhow und praktische Tipps und auch einige Übungen. Jedenfalls basieren die Inhalte auf wissenschaftlichen Untersuchungen aus der Schlafforschung, der Psychologie und anerkannten Schlaftrainings.

Ziel

Durch die Wissensvermittlung und praxisrelevante Tipps sind die TeilnehmerInnen in ihrer Selbstwirksamkeit gestärkt. Das wirkt entlastend und hilft, das (wieder) Einschlafen erleichtern.

Zielgruppe

Allgemein am Thema Schlaf interessierte Menschen, die zwar hin und wieder Probleme mit dem Ein- und Durchschlafen haben, ihre  Schlafqualität aber meistens mit "okay" beschreiben würden.     

Nutzen & Inhalt

Der Nutzen liegt darin, dass sich die ZuhörerInnen nach dem Vortrag wesentlich bewusster sind, dass wir Menschen nur dann effektiv und effizient sind, wenn wir auch ausreichend und erholsam schlafen. Denn Schlaf ist sicher keine unproduktive oder vertane Zeit! In diesem geschärften Blick auf den Schlaf als nächtlicher Jungbrunnen liegt der Nutzen des Vortrages. So ganz nach dem Motto: Guter Schlaf-Guter Tag, zumindest für die Nicht-Schichtarbeiter ;-).

 

Was ist für die ZuhörerInnen nach einem Schlaf-gut Vortrag anders?

Sie haben einen Überblick darüber,

  • was Schlaf ist und warum er für die Erholung von Körper und Geist so enorm wichtig ist.
  • von welchen Taktgebern unsere „innere Uhr“ gelenkt wird.
  • dass Stress und Schlaf keine unüberbrückbaren Gegensätze sind , aber achtsame Momente schon am Tag wichtig sind.
  • warum nicht nur Kinder ein Abendritual lieben.
  • welche Maßnahmen und Techniken zur dauerhaften Stressreduktion führen.
  • wie man Belastungen durch unregelmässige Arbeitszeiten, Homeoffice, Mehrfachrollen oder Schichtarbeit reduzieren kann.
  • welche Auswirkungen chronische Übermüdung hat (zB bis zu 7x mehr Arbeitsunfälle).
  • welche Fakten und Mythen es rund um das Thema Schlaf gibt.
  • welche Energiekicks und Tipps es gegen Tagesmüdigkeit gibt.
  • Schwerpunktsetzungen können sein: STOPP dem nächtlichen Gedankenkarussell; digital bedingte Schlafstörungen (bei Jugendlichen); Mehrfachrollen managen und trotzdem erholt schlafen; nächtliche Hitzewallungen als Muntermacher; Schlaf und Schichtarbeit etc.

Was ist für die ZuhörerInnen nach dem Schlaf-gut Vortrag vermutlich NICHT anders?

Jene Vortrags-TeilnehmerInnen, die schon seit Jahren Ihren Schlaf als nicht erholsam erleben, werden auch danach nicht besser ein- und durchschlafen. Diesen Menschen empfehle ich ein Schlaf-gut© Coaching oder sich mit Ihrem Vertrauensarzt einen Termin zu vereinbaren.   

Dauer, gruppengrösse und format

Die Vortragsdauer variiert zwischen 30 – 90 Minuten und meine Vorträge halte ich für Gruppen von 10 – 80 Personen. Ein Vortrag kann im Präsenzformat, rein virtuell oder auch in einem hybriden Setting stattfinden.  

INvestition

Mein Honorar ist abhängig davon, ob mein Vortrag eine Weiterbildungsmaßnahme im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) eines Unternehmens oder einer Organisation ist oder einen karitativen Zweck erfüllt.  


Interessiert? Dann schreiben Sie mir eine e-mail oder rufen Sie mich kurz an.