Indikation: STOP der Gedankengrüblerei

Wenn du dich ständig wie unter Strom fühlst und es sehr praktisch findest, dass man seinen Atem immer dabei hat, dann kann die "4-7-8 Atemübung" genau das Richtige für dich sein. Denn sie kann beruhigend und  schlafförderlich wirken. ABLAUF: 

1)Atme durch die Nase ein und zähle in Gedanken bis vier.

2)Halte den Atem an und zähle gedanklich bis sieben.

3)Atme langsam und sachte durch den Mund aus und zähle im Kopf bis acht. Stell dir beim Ausatmen vor, dass eine Kerze vor dir steht und die Flamme durch deinen Atem zwar flackert, aber nicht erlischt. Wiederhole diese Übung viele Male mehrere Wochen lang! Wenn es tagsüber mit der Beruhigung oder Ablenkung deiner Gedanken klappt, dann ist es auch nachts ein wirksames Tool für dein Schlafproblem! TIPP: Wichtiger als die Zählerei ist das Finden deines persönlichen EINATMEN_HALTEN_AUSATMEN-Rhythmus'. Die Übung fällt zwar unter die Kategorie "populärwissenschaftlich", aber bei mir wirkt sie!